PARODONTOLOGIE

PARODONTOLOGIE2017-09-13T09:05:22+02:00

PARODONTOLOGIE | AGIEREN STATT REAGIEREN – FÜR FESTE ZÄHNE, EIN LEBEN LANG

Bei einer Parodontitis verursachen Bakterien in Zahnbelägen und Zahnstein eine andauernde Entzündung, durch die es zu Zahnfleischblutung, Mundgeruch, Bildung von Zahnfleischtaschen mit Knochenverlust kommt. Unbehandelt führt sie meist zu Zahnverlust und einem erhöhten Risiko für Diabetes, Bluthochdruck und Schlaganfall.

Die Behandlung erfolgt durch gezielte Entfernung aller Beläge und desinfizierende Spülungen. Es wird ein individuelles Mundhygieneprogramm für Sie aufgestellt. Bei schwereren Befunden können eine zusätzliche Behandlung mit Antibiotika und chirurgischen Maßnahmen erforderlich sein. Eine individuelle Spüllösung mit Aromaölen kann das Antibiotikum in vielen Fällen ersetzen.

Ein langfristiges Ergebnis erfordert immer eine unterstützende Parodontal Therapie, bestehend aus regelmäßigen Reinigungen und Kontrollen.

Termin vereinbaren